Reisetagebuch SoFa 2016

Liebe Gäste,

auf dieser Seite finden Sie das Reisetagebuch unserer aktuellen Fahrt. Am Ende finden Sie Weiterleitungen zu den bereits vergangenen Fahrten.

Sommerfahrt 2016 in die Niederlande

Erster Tag – Ankunft

Wir sind nach einem längeren Stau im Ruhrgebiet gegen 15:00 Uhr am Haus angekommen, zwischen Kühen, Hühnern und Pferden ist es hier wirklich schön. Nach der Ankunft haben wir dann zuerst unsere Zimmer bezogen und uns noch ein wenig besser kennengelernt. Nach dem Abendessen gab es dann noch die Möglichkeit, sich mit der näheren Umgebung des Hauses ein wenig vertraut zu machen. Um 23:00 Uhr lagen wir dann, nach einem langen Tag, müde in unseren Betten.

DSCF6689 DSCF6698 DSCF6732 DSCF6736 DSCF6741 DSCF6755

Zweiter Tag – Sport und Spiel

Heute haben wir am Vormitttag verschiedene Ballspiele gespielt, wir haben Fussball, Volleyball, Badminton, Tischtennis und Billard gespielt. Gut aufgewärmt und schon an den Ball gewöhnt, haben wir am Nachmittag dann das großartige Fliegenklatschenturnier gestartet. Falls ihr jetzt stutzt, stellt euch Feldhockey mit einem Tischtennisball und auf den Knien rutschend vor, als Schläger dient natürlich eine Fliegenklatsche. Die darf natürlich nur den Ball berühren, das Klatschen des Gegners ist nicht erlaubt. Am Abend sind wir dann auf große Schatzsuche gegangen und haben in gemischten Mannschaften allerhand gefährliche Herausforderungen meistern müssen. Wir sind mit verbundenen Augen über gefährliche Schluchten balanciert, haben als Team knifflige Rätsel gelöst und am Ende konnte eine Mannschaft verdient den Schatz heben und sich am Inhalt erfreuen.

DSCF6831 DSCF6832 DSCF6876 DSCF6882 DSCF6939 DSCF7033

Dritter Tag – Radtour an den Strand

Das Wetter sollte heute eigentlich sehr gut sein, eigentlich. Wir haben uns aber nicht beirren lassen und sind trotzdem an den Strand gefahren. Mit den Rädern haben wir uns auf die gut 6 Kilometer lange Strecke gemacht, unser Küchenteam hat uns Lunchpakete und Spielzeug hinterhergebracht. Am Strand haben wir dann Catch the Flag, Frisbee, Bunjeetennis, und Vieles mehr gespielt. Zum Baden war es ein wenig zu frisch, deshalb haben wir nur unserer Füße baden können. Schön war es trotzdem. Am Abend haben wir dann die 90´er Jahre aufleben lassen und haben Familienduell gespielt. 100 Leute wurden gefragt und haben geantwortet; ob Lieblingseis, Urlaubsort oder Band, wir haben immer die Topantwort gefunden.

DSCF7076 DSCF7108 DSCF7130 DSCF7141 DSCF7235 DSCF7271

Vierter Tag – Spaßolympiade

In einer Spaßolympiade haben die meisten sehr viel Spaß, außer die, die gerade mit dem Gesicht im Mehl nach Gummibärchen tauchen. Bei verschiedenen, weniger sportlichen mehr spaßigen, Spielen hat sich kein klarer Sieger finden können, deshalb haben alle einen kleinen Preis bekommen. Zum Mittag gab es heute Pizza, die durften wir selbst mit unseren Lieblingszutaten belegen. Am Nachmittag haben wir uns gemütlich hingesetzt und haben gemeinsam Gesellschaftsspiele gespielt. Zum Abendprogramm waren auch fast alle fertig, außer die, die Monopoly gespielt haben. Heute Abend war dann Nachts im Museum dran, dabei muss bei einer Museumsführung strenge Ruhe bewahrt werden, wer lacht mird zum Exponat (oder umgekehrt) und erfreut die nächste Gruppe mit einer ausgefallenen Pose.

DSCF7289 DSCF7314 DSCF7347 DSCF7389 DSCF7402 DSCF7478

Fünfter Tag – 99-Fragen-Spiel Workshops und das Bringspiel

Heute Vormittag haben wir gemeinsam das 99-Fragen-Spiel gespielt. Dabei gilt es, 99 knifflige bis alberne, Fragen zu beantworten, die auf dem gesamten Gelände gesucht werden müssen. Nach nervenzehrendem Gesuche (nicht alle Fragen sind leicht zu finden), Gerate und Gewürfele hat sich schlussendlich ein Siegerteam gefunden. Am Nachmittag haben wir dann  in verschiedenen Workshops gebastelt, eine eigenes Hörspiel vertont und einen Tanz gelernt. Jeder konnte sich aussuchen, was er oder sie am liebsten macht und zwischen den Angeboten wechseln. Am Abend haben wir bis eben dann das Bringspiel gespielt, dabei treten zwei Teams gegeneinander an. Auf Zuruf stürmt ein Mitglied pro Team los und muss dem Spielleiter die gewünscht Sache bringen; Löffel, Gras, einen Stein, saubere Unterwäsche, dreckige Unterwäsche und noch viel viel mehr. Nach einem entspannten Abendgebet sind wir jetzt auf dem Weg ins Bett.

DSCF7483 DSCF7513 DSCF7516 DSCF7548 DSCF7584 DSCF7589

Sechster Tag – Ausflug nach Lemmer und putzen

Heute sind wir mit unseren Rädern nach Lemmer aufgebrochen. In der kleinen Stadt am Ijselmeer haben wir ein wenig eingekauft und uns mit Souvenirs eingedeckt. Eigentlich wollten wir dann noch gemeinsam am Meer picknicken, leider hat es dann angefangen zu regnen und wir mussten nach Hause fahren. Um den freien Nachmittag nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt und das Haus mal ordentlich durchgeputzt. Am Abend gab es dann ein Quiz, bei dem vier Rateteams gegeneinander angetreten sind. In einem spannnenden Stechen setzte sich keines der erstplatzierten Teams durch und so gab es zwei Sieger. Nach einem Abendgebte, bei dem wir gemeinsam eine kleine Yogastunde gehalten haben, sind wir alle erschöpft ins Bett gegangen.

DSCF7723 DSCF7665 DSCF7658 DSCF7652 DSCF7637 DSCF7629

Siebter Tag – Workshops und FuBaTu (Fußballturnier)

Am Morgen haben wir tolle Workshops gemacht. Aus allerhand alten Sachen haben wir Neues gemacht und probiert, aus Naturprodukten etwas tolles zu bauen. Es gab Flöße aus Korken, Schüsseln aus Holz, Körbe aus Weidenrouten, Flugdrachen und vieles mehr. Am Nachmitttag sind wir zum Fußballturnier angetreten, nach spannenden Gruppenspielen, einer heißen K.-O. Phase konnten sich zwei Teams für das morgige Finale qualifizeren. Am Abend gab es dann am Lagerfeuer leckeres Stockbrot und Lagerfeuerromantik für alle. Als es dann dunkel geworden war, haben wir das Vampirspiel gespielt. Dabei gilt es, im dunklen Haus, den gefräßigen Vampiren zu entgehen. Diese lauern in allen Ecken und versuchen, die unschuldigen Teilnehmer zu beißen und ebenfalls in Vampire zu verwandeln.

DSCF7740 DSCF7752 DSCF7784 DSCF7851 DSCF7905 DSCF7934 DSCF7965 DSCF8029 DSCF8084

Achter Tag – Finale, Talentshow und Disco

Am Samstagmorgen haben wir das Finale des Fussballturnieres ausgetragen. Unter den Anfeuerungsrufen der Fans konnte, im Hexenkessel von Tjonger, schlussendlich nur eine Mannschaft als Sieger von Platz gehen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle nochmal. Nach dem spannenden Finale haben wir uns dann auf unseren individuellen Talente konzentriert und diese für eine Talentshow am Nachmittag trainiert. In einer tolen Show durfte jeder, alleine ode rin der Gruppe, sein Talent präsentieren. Von Sport, über Tanzen, bis hin zu Dichten, gab es einige wirklich tolle Talente zu bestaunen. Am Abend hben wir dann au der Aftershoparty ordentlich gefeiert und bis halb elf in der NAcht getanzt.

DSCF8173 DSCF8216 DSCF8277 DSCF8291 DSCF8311 DSCF8452

Neunter Tag – Ein wenig Entspannung

Ganz schön lang ist es am gestrigen Abend geworden, deshalb haben wir heute etwas länger geschlafen als üblich. Um zehn Uhr gab es einen Brunch, der bis halb eins gedauert hat. Dabei gab es neben dem normalen Frühstück noch viele leckere Sachen zusätzlich. Am Nachmittag haben wir uns dann zusammengesetzt und ein paar Stunden mit Gesellschaftsspielen verbracht. Am Abend wurde es dann ein wenig turbulent, als wir uns im großen Aufenthaltsraum zu Herzblatt getroffen haben. Wie im Oiginal spielen drei Kandidaten*innen um die Gunst der Person hinter der Wand, wie im Original sind im Naschluss nicht immer Alle mir ihrer Wahl zu 100% zufrieden. Ihr alle kennt das Spiel und hier sagen ein paar schöne Bilder sicherlich mehr als Worte.

DSCF8721 DSCF8745 DSCF8747 DSCF8770 DSCF8772 DSCF8791 DSCF8802 DSCF8804 DSCF8816

Zehnter Tag - Kanufahren und Bauernhofrally

Heute sind wir mit dem Rad los. Unser Ziel war ein Bauernhof in ca. 9 km Entfernung. Dort gab es neben den obligatorischen Tieren; Kühe, Schweine, Hühner, Ziegen und natürlich einer Hofkatze, noch vieles zu Entdecken. Die Hoffamilie hatte für uns eine Rally, ein bis zwei Spiele nuten etwas skuril an, und eine Kanutour organisiert. Die Rally hat viel Spaß gemacht und die Kanutour war ganz schön anstrengend. Deshalb sind wir, nachdem wir mit dem Fahrrad die ganze Strecke auch wieder zurück sind, schnell in bequeme Klamotten geschlüpft und haben es uns bei einem Filmabend gemütlich gemacht. Bei frischem Popcorn und Chips (Danke hier nochmal dem Spender) liegen wir nun gemütlich vor der großen Leinwand und schauen uns einen tollen Film an.

DSCF8835 DSCF8865 DSCF8870 DSCF8882 DSCF8944 DSCF8949 DSCF8961 DSCF8971 DSCF8986 DSCF8995

Elfter bis letzter Tag – Kein Internet 🙁

In den letzten Tagen der Fahrt war unser Internetstick leider nicht mehr in der Lage, für eine ausreichende Verbindung zu sorgen. Aus diesem Grund fehlen die Einträge der letzten Tage. Wir hatten in dieser Zeit alle noch sehr viel Spaß und wie in jedem Jahr, haben wir mit einem weinendem und einem lachendem Auge die Heimreise angetreten. Alle Fotos der Fahrt, auch die der letzten Tage, findet ihr in unserem Bilderarchiv. Viel Spaß beim Stöbern.

Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und das Teilhaben an unserer Fahrt.

Pfingstzeltlager 2016 nach Wershofen

Sommerfahrt 2015 nach Clüverswerder